Schulterschmerzen rechts in ruhe

Mehr Informationen zur Abklдrung (Diagnostik) finden Sie in den jeweiligen Krankheitsbildern

Zunдchst erfolgt die eingehende Untersuchung und Funktionsprьfung des oder der betroffenen Gelenke. Ebenso wird auf weitere Verдnderungen, vor allem der Haut, Schleimhдute und Augen geachtet, die bei verschiedenen Erkrankungen zusammen mit Gelenkschmerzen auftreten kцnnen.

Typische Zeichen fьr eine Gelenkentzьndung (Arthritis) sind: Schmerzen, Rцtung, Schwellung und Ьbererwдrmung. Meist ist auch die Beweglichkeit deutlich eingeschrдnkt oder das Gelenk kann gar nicht mehr bewegt und belastet werden.

Die Behandlung von Gelenkschmerzen richtet sich nach der Ursache und nach dem Ausprдgung der Beschwerden. Beispiele dafьr sind:

Gelenkschmerzen kцnnen nur ein Gelenk oder mehrere Gelenken gleichzeitig betreffen. Je nach Ursache verschlechtern sie sich bei Bewegung oder aber wenn das Gelenk geschont wird. Gelenkschmerzen kцnnen plцtzlich (akut) und vorьbergehend oder immer wieder in Schьben auftreten oder als chronische Dauerschmerzen bestehen.

  • Gelenkschmerzen nach einer Verletzung auftreten
  • Gelenke schmerzen und geschwollen sind
  • Entzьndungszeichen bestehen: Rцtung Schwellung, Ьbererwдrmung, Bewegungseinschrдnkung
  • Fieber, Abgeschlagenheit, starke Kopfschmerzen und andere Krankheitszeichen hinzukommen
  • Ruheschmerzen oder Morgensteifigkeit (ьber eine Stunde) bestehen
  • Bewegungseinschrдnkungen oder das Gefьhl der Instabilitдt bestehen
  • Gelenkschmerzen sich trotz Therapie nicht verbessern oder sich akut verschlechtern

Welcher Arzt ist zustдndig?

Allgemeine Tipps bei Gelenkschmerzen:

Gelenkoperationen kцnnen z.B. nach Verletzungen oder bei schwerer Arthrose (Gelenkabnьtzung) notwendig sein. Diese erfolgen nach Mцglichkeit gelenkschonend mithilfe einer Arthroskopie (Gelenkspiegelung). In schweren Fдllen wird das Gelenk teilweise oder vollstдndig durch ein kьnstliches Gelenk ersetzt (Endoprothese). Daneben besteht auch die Mцglichkeit der Knorpeltransplantation. Als letzte Massnahme wird das betroffene Gelenk durch eine Operation versteift.