Schulterschmerzen nach port-op

Es liegen zur Zeit noch keine evidenzbasierte Studien vor, die Vorteile bei regelmäßigen Spülungen von Portsystemen mit Kochsalz- oder Heparinlösungen nachweisen. Daher gelten in erster Linie die entsprechenden Herstellerangaben zum implantierten System (dazu ist das Vorliegen des Port-Passes notwendig). Im Folgenden werden die verschiedenen Möglichkeiten einer Spülung aufgeführt:

– Händedesinfektionsmittel – Hautdesinfektionsmittel – vorbereitete Infusion – Entsorgungsbox

Zur Applikation von Kontrastmitteln im Rahmen von Computer- oder Magnetresonanztomographie sind nur spezielle Hochdruck-Portsysteme zugelassen, die dazu nur mit geeigneten Hochdruckportnadeln punktiert werden dürfen.

Die Kochsalzlösung wird mit einer 10ml-Spritze aufgezogen, die Aufziehkanüle entfernt. An die Spritze jetzt den Sicherheitskonnektor und Portnadel anbringen und entlüften. Weiter mit sterilen Handschuhen arbeiten: Die freie Hand ertastet den Port, fixiert ihn und strafft die Haut. Mit der anderen Hand wird die Portnadel senkrecht mit leichtem Druck eingestochen, bis ein Bodenkontakt spürbar wird. Die NaCl-Lösung wird injiziert, anschließend die Spritze abgenommen; Kanüle und Sicherheitskonnektor bleiben stecken.

Vor allen Punktionen sind die folgenden Hinweise zu beachten:

Ein Port-System kann von sehr selbstständigen Patienten auch selbst benutzt und versorgt werden, daher sollte die Implantation an einer für ihn gut erreichbaren Stelle erfolgen. Oft wird eine Stelle unterhalb des Schlüsselbeins gewählt, aber auch andere Orte am vorderen Thoraxbereich sind möglich (z.B. über dem Sternum) sowie am inneren Unterarm unterhalb der Ellenbeuge. Die Seite sollte danach ausgewählt werden, ob der Patient Links- oder Rechtshänder ist. Bei einem Patienten, der noch selbst Auto fährt, ist ein linksseitig subclaviculär eingelegter Port wegen des Sicherheitsgurtes störend, während dies für einen Beifahrer günstig ist.

  • Abdecktuch als Unterlage
  • Einmalhandschuhe
  • Kompressen, Schlinggazetupfer
  • gerade Portkanülen
  • mehrere 10ml-Einwegspritzen mit Luer-Lock-Ansatz und entsprechende Menge an Aufziehkanülen (je nachdem, wieviele Medikamente verabreicht werden sollen)
  • Sicherheitskonnektor

Zum Anstechen eines Port-Systems wird eine spezielle Portkanüle benötigt, damit das Septum der Kammer möglichst lange brauchbar bleibt. Portkanülen verfügen über einen besonderen Schliff, der einen Stanzeffekt minimiert. Dadurch wird verhindert, dass Silikonpartikel ausgestanzt werden, die den Portkatheter verstopfen und eine undichte Membran zur Folge haben können.

Portnadel mit Einstech-Mandrin

Wir erfüllen die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheits-informationen.

Sie empfinden es rätselhaft, daß man Ihnen nicht mit Schmerzmitteln die Phase überbrückt, bis die Beschwerden nachlassen. Dem vermag ich nichts hinzuzufügen, außer meinem vollsten Verständnis.

Ob Kopfschmerzen, Durchfall oder Husten: Finden sie heraus, welche Ursachen Ihre Symptome haben können und was dagegen hilft.

Unter dem Hinweis, ein oberflächiger Bluterguss und das die " linke" Seite aufgrund der Anatomie " schwierig " sein wurden wir wieder nach Hause geschickt. (mit den Schmerzen )

Im Kh sagte man uns , es wäre Wundschmerz, ich kann mir das nicht mehr vorstellen, da alle die einen Port bekommen haben, KEINE schmerzen hatten.

Wo ist die nächste Notdienst-Apotheke? Unser Apothekenfinder verrät es Ihnen!

Was haben wir hiervon zu halten .

Dieser Schmerz ist gewiß nicht typisch für eine Portanlage.Ich empfehle Ihnen die Weidervorstellung in der Klinik und falls noch nicht gelaufen eine Kontrastmitteldarstellung des Ports zur Lagekontrolle.

Wir waren Freitag abend nochmals in der Notaufnahme. der Port wurde nochmals geröntgt und der Sitz als als einwandfrei beurteilt ( und das bei diesen Schmerzen)