Schulterschmerzen durch sehne

1 Vom Knochen abgelöste Schultersehne

Bei jüngeren Patienten meist im Rahmen eines Unfalls. In der zweiten Lebenshälfte ist die Mehrzahl der Risse abnützungsbedingt.

Mögliche Ursachen des Impingements sind: hakenförmiges Schulterdach, Kalkablagerungen in den Schultersehnen, Abnützungen des Eckgelenks, Sehenrisse/Teilrisse der Rotatorenmanschette, Dysbalance zwischen den verschiedenen Muskeln- und Sehnen, Fehlhaltungen im Schultergürtelbereich.

Wie werden diese Verletzungen abgeklärt?

Schulterschmerzen sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, obwohl in den meisten Fällen nicht gleich eine Operation notwendig ist. Sind die Schmerzen so ausgeprägt, dass der Arm ruhiggestellt werden muss, sollten zweifellos detaillierte Abklärungen erfolgen.

Das Schultergelenk wird bewegt und geführt durch die Muskeln und Sehnen der Rotatorenmanschette. Eingeklemmt zwischen dem knöchernen Schulterdach und den Sehnen der Rotatorenmanschette liegt ein Schleimbeutel, der ebenfalls hartnäckige, und zum Teil massive Schmerzen verursachen kann. Durch repetitive Überkopftätigkeiten werden sowohl die Rotatorenmanschette als auch der Schleimbeutel erheblichen Belastungen ausgesetzt, die sich im ungünstigen Fall als Einklemmungssyndrom – auf Englisch Impingement – schmerzhaft manifestieren können.

Was macht die Rotatorenmanschette?

Was sind die Risiken einer Rotatorenmanschetten-Verletzung ohne Operation?

Fazit zum Thema Schulterschmerzen