Kniegelenk kaputt was tun

ich habe immer wieder schmerzen im rechten knie kann meist deswegen auch nicht auf das bein auftreten weil es höllisch weh tut, und wenn ich es bewege knackt das übels. beim arzt war ich deswegen auch scho ist ungefähr ein halbes jahr und der weiß den grund auch net. das staube im knie habe ich dann wenn ich das knie sehr angestregt habe.das taube hält meistens eine 15stunde bis 2 stunden an

ich war gestern schwimmen. (hatte irgendwann auch schmerzen im knie aber das ist jetzt nebensächlich). als ich heute morgen wach wurde und ich gefrühstückt hatte und mich dann auf mein Schreibtischstuhl setzte um Musik zu hören fingen meine schmerzen in der rechten Leistengegend da wo man auch Blinddarmschmerzen hat. kann wenn ich auf dem bett liege nur mit schmerzen mich aufsetzten. wenn ich mein rechtes bein bewege tut es weh. wenn ich stehe tut es bisschen weh. wenn ich mein linkes bein bewege auch. und auch wenn ich laufe. auf eine Blinddarmentzündung würde ich jetzt nicht tippen, aber kann es sein das man dort auch Muskelkater bekommen kann? weil gestern war ich ca. 6 stunden im Schwimmbad. Wenn dies nicht der fall ich möchte ich gerne wissen dass wenn es nicht aufhört ich doch lieber zum arzt gegen sollte. (was könnte es sein) bei weiteren Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

ich habe folgendes Problem.. mein Rücken knackt.. und zwar nur wenn ich mein rechtes bein anhebe..anhebe heißt ich steht auf dem linken bein und ziehe mein knie so hoch es geht..wennich die spannung löse knackt es kurz bevor ich wieder im stand bin.. ebenso knackt es wenn ich eine bauchmuskelünbung mache..wenn wieder auf dem weg in die liegeposition bin dann knackt der rücken auf der rechten seite.. ich habe dabei keine schmerzen und es ist nur rechtsseitig.. kann mir jemand sagen woran das liegt und ob ich damit lieber zum physiotherapeuten gehen soll?

Hatte da noch nicht so weg getan.. Außerdem verletzt ich mich oft, ich kann also nicht wegen jedem schei* dahin.

Immer wenn ich mein bein knicke und wieder streck knackt mein knie Was könnte das seinund was kann ich dagegen tun? Sollte ich zum arzt gehen ?

Ich weiß nicht wieso aber mein rechtes Kniegelenk und mein rechtes Fußgelenk sind irgendwie .. Kaputt?! Mein Knie knackt wenn ich laufe oder wenn ich mich hinsetze und es vor und zurück bewege. Nach einiger Zeit tut das ganz schön weh. Außerdem kann ich nicht auf dem rechten Bein stehen. Beim Fußgelenk knackt es richtig laut beim Fußkreisen.. Vllt weiß hier einer was das sein könnte. Tipp: Ich glaube das ist vom Fußball – bin im Tor :s

Ich saß gerade auf meinen knie, also sodass meine waden unter meinen oberschenkeln sind. dann bin ich schnell aufgestanden und am rechten knie hat es 4-5 x richtig schnell geknackt. Jetzt ist es so, dass wenn ich mein rechtes bein richtig ausstrecken will, mein knie dann total weh tut.

hi leute, immer wenn ich mein bein zu schnell drehe oder bewege verdreht sich mein knie immer und knackt dann einmal richtig laut,es fühlt sich so an als würde da immer was ein und ausrasten lg Stoessel

wollte wissen ob ihr tipps und rat habt ?!

Tossy 1 bis 3 bemerkt man nicht plötzlich. Es muss eine starke Verletzung vorausgehen etwa ein Sturz auf die Schulter oder ein Bodycheck beim Mannschaftssport. Es wäre bestenfalls tossy 1, das ist eine Überdehnung der Bänder. Das heilt tatsächlich von allein aus und dauert seine Zeit. Wie dein Therapeut schon sagte. Bei Stufe 2 wären die Bänder gerissen, dann könntest du die Schulter nicht mehr bewegen und hättest wahnsinnige Schmerzen. Feststellen lässt sich das mit einer Röntgenaufnahme, bei der du in den Händen Gewichte hältst.

Kann es sein, dass du Trampolinspringen als Sport treibst? Dabei gehen tatsächlich die ganzen Gelenke, Bänder, Sehnen und Minisken in den A***llerwertesten. Täglich ein bisschen macht die Gelenke locker, aber stundenlanges Gehopse macht einen zur Schlenkerpuppe.

Auf jeden Fall auf gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Wo etwas heilen, etwas wachsen soll, müssen Qualitätsbaustoffe her. Aus bröseligen Steinen und dünnem Mörtel kann der beste Maurer keine anständige Mauer zaubern. Iss gesund, dann bist‘ gesund.

Dann möchte ich dir auch empfehlen, nicht nur einen Muskel zu trainieren, sondern den ganzen Körper ganzheitlich. Vielleicht kannst du mit Tai-Chie was anfangen, das ist schonendes Ganzkörper-Training. In China machen das sogar hundertjährige bei Sonnenaufgang im Park. Kannst du ja mal bei Wikipedia ansehen. Schwimmen täte dir gut, weil die Knie da nicht belastet werden, dein Gewicht entfällt ja.

Hallo Community ich weiss nicht ganz ob ich hier richtig bin ich schreibts trotzdem vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ich bin 18 jahre alt hier zu meinem Problem: Im November 2011 wurde ich am linken knie opieriert. Ich bemerkte nach 4 Monaten das die kniescheibe zu weit aussen sitzt und der physiotherapeut meinte das liegt daran das die oberschenkelmuskulatur zurück gegangen ist und ich diese gezielt trainieren sollte. Dann verglich ich eines tages mal beide knie und bemerkte das meine rechte kniescheibe auch zu weit aussen sitzt. der orthophäde meinte kniedysplasie und kleine einrisse beim meniskus. Ich dachte mir ich will nicht mit 25 oder so mit 2 kaputten knien enden so war ich fest entschlossen den muskel aufzubauen und etwas zu tun. Dann ein weiterer schock !! : ( Ich bemerkte das an meiner linken schulter das ende des schlüsselbeins stark sichtbart ist der orthophäde meinte die bänder die das schultergelenk stützen seien gedehnt und das würde nach 4wochen wieder weggehen mittlerweile ist er immer mehr zu sehen und es fühlt sich extrem komisch an. ich googelte und stellte fest und ich bin mir sicher das es so ist „tossy2“ wer nicht weis was das ist einfach googlen. desweiteren steht das linke schulterblatt auch nach hinten. Mittlerweile ist meine Motivation 0 ich ich bin so am verzweifeln da ich ja erst 18 jahre alt bin. kann jemand tipps geben oder bin werde ich schlichtweg später ein kurz gesagt „krüppel“

Mit 18 schon solche Gelenkprobleme ist wirklich zu früh im Leben. So etwas habe ich nicht einmal mit meinen 53. Ich bin vielleicht ein genetischer Glücksfall. Kommen solche Probleme bei dir in der Familie häufig vor? Es kann ja Veranlagung sein.

Kleine Einrisse im Miniskus können such wieder ausheilen. Wenn du dir da was gutes tun willst, kannst du es mit Gelatine versuchen. Die ganz normale weiße Speisegelatine kann man einfach in ein Heißes Getränk einrühren, in einen Jogurt oder ein Müsli mixen. Es schmeckt nach fast nichts, hilft aber den Gelenken auf die Sprünge.

Und für deinen Rücken noch dieser Tipp, der schon vielen geholfen hat:

Vom Titel sieht es nicht so passend aus, ich weiß aber was drin steht.